Akupunktur

"Durch feine Nadeln Qi bewegen"

Die Akupunktur ist ein wichtiger Bestandteil der Chinesischen Medizin. Ähnlich wie Flüsse das Land durchqueren, ziehen durch Vorstellung der Chinesischen Medizin Meridiane durch unseren Körper. In diesen Meridianen fliesst das Qi, unsere aktive nicht materielle Lebensenergie. Wird der Qi Fluss gestört , entstehen Schmerzen und Krankheiten. Durch die Akupunktur wird durch das Einstechen von feinen Nadeln in wirksame Akupunkturpunkte, das Qi aktiviert und damit der Energiefluss -sprich- die Lebensenergie Qi sowie die inneren Organsysteme harmonisiert. Dadurch wird die Selbstheilungskraft des Körpers stimuliert und Heilung somit angeregt.

  • Anwendung:

    Die Akupunktur kennt keine Altersbeschränkung, sie kann vom Baby bis ins hohe Alter angewendet werden. Generell dauert eine Behandlung 60 Minuten. Mittels spezieller Diagnoseverfahren (Patientengespräch, Puls-, Zungen-, Bauch- und Muskeldiagnose) wird ein individuelles Behandlungskonzept für jeden Patienten erstellt und entsprechende Punkte ausgewählt.

  • Wirkung:

    Der Begriff Akupunktur setzt sich aus dem Wort "acus"= Nadel und .... Somit ist Akupunktur die Therapie der Nadeln. Die Akupunkturpunkte stehen über die verschiedenen Meridiane (Leitbahnen) mit einzelnen Organen und Organbereichen in Beziehung. Durch den Reiz den man durch die Nadelung auslöst, werden die den Akupunkturpunkten zugeordneten Organe, durch Regulierung von Qi, zur Selbstheilung angeregt.

HAHN Chinesische Medizin © | Impressum