Süßkartoffelbrownies a la TCM... & meine Art meiner Praxis "Alles Gute zum 2. Geburtstag" zu sagen

Süßkartoffelbrownies a la TCM... & meine Art meiner Praxis "Alles Gute zum 2. Geburtstag" zu sagen

Heute, am 8. Oktober, ist ein ganz besonderer Tag – Meine Praxis "Hahn- Chinesische Medizin" wird 2 Jahre alt! Grund genug, „danke“ zu sagen, gemeinsam mit dir Geburtstag zu feiern und auf 2 unglaubliche Jahre zurückzublicken!

Es ist ziemlich genau 2 Jahre her, seitdem ich meine wunderschöne, kleine Praxis im schweizerischen Rheintal- in Rebstein- eröffnen durfte. Für mich ging einer meiner größten Träume in Erfüllung. Obwohl ich zuvor in diversen Gemeinschaftspraxen mitgearbeitet hatte, war die Eröffnung der eigenen 4 Wände ein besonderer Moment für mich.  



In diesen 2 Jahren ist so unfassbar viel passiert. Wenn ich heute an meinen Anfang zurückdenke, so wird mir eines klar: Ich konnte in dieser Praxis mein Lebensziel "Menschen mit einer chronisch körperlichen oder psychischen Erkrankung helfen" erfüllen und jeden Tag aufs Neue ausleben. Wieviele tolle und liebevollen Feedbacks durfte ich durch meine Herzensarbeit bekommen. Was gibt es schöneres im Leben, als Menschen zu ihrer Gesundheit und zu ihrem seelischen und körperlichen Wohlbefinden zu verhelfen? Ehrlich gesagt, für mich zählt das alleine schon zu den prägenden Momenten in meinem Leben. Dafür möchte ich dem Leben DANKE sagen: DANKE, dass ich das erleben darf und Menschen helfen kann. 

Zur Feier des Tages, dachte ich mir "Jetzt backst du doch mal einen richtig tollen Kuchen! Hmmmm... Aber er soll gesund und TCM konform sein...." Kurzer Hand hab ich mich dazu entschlossen, einen leckeren TCM- Kuchen von meiner lieben Kollegin Pascal Neuens auszuprobieren. Danke dir liebe Pascal, an dieser Stelle, für die Impression und deine tollen Beiträge.

Natürlich hab ich dieses Rezept vor meinem heutigen Blogeintrag schon einmal im voraus getestet und lies mein wohlriechendes Exemplar gleich von meinem größten Kuchenkritiker (meinem Lebensgefährten :-))) kosten. Er war begeistert davon- und noch mehr begeistert war er, dass dieser Kuchen ganz ohne Zucker und Mehl auskommt. Er schmeckt saftig, süß und einfach zum anbeissen köstlich. 

Immer, wenn du also das Gefühl hast etwas Süßes zu brauchen, aber weisst dass dir Schokoladentortenberge nicht wohl bekommen, dann hol dir ein paar Süßkartoffeln und Eier her und leg einfach los. 

 

Hier kommt das leckere Praxis- Geburtstagskuchen- Rezept... kurzgesagt "Süßkartoffelbrownies"

Eigene Süßkartoffeln aus dem Garten

 

Zutaten:
  • 650 g Süßkartoffeln
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 6 EL Kakao
  • 200 g Rosinen
  • 1 Prise Vanille
  • 100 g weiche Butter (oder Kokosöl)
  • 200 g gemahlene Nüsse nach Wahl
  • Prise Salz
  • 1 EL Rum oder ½ TL Kardamom
So wird´s gemacht:
  • Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen.
  • Rosinen eventuell einweichen, wenn sie eher hart sind.
  • Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und 10-15 Minuten weich kochen. 
  • Abgießen und mit den Rosinen in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren.
  • Die übrigen Zutaten – bis auf Butter / Kokosöl – zugeben und gut vermischen. Die Butter/Kokosöl schmelzen und als Letztes untermischen.
  • Eine flache Form (circa 20x30cm) fetten, Masse einfüllen, eventuell mit gehackten Nüssen bestreuen. 30-35 Minuten backen.

Die Brownies schmecken besser, wenn sie einmal gekühlt wurden. Sie schmecken auch am nächsten Tag noch sehr gut. Mein Schwager meint: könnte eine Spur süßer sein und gibt sich etwas Staubzucker drüber! Meine Schwester und mein Lebenspartner meinten: Was, da ist gar kein Zucker drinnen? Ich: Doch, Rosinen!

Probiere es aus. Die Brownie helfen, laut Pascal, bei Süßgelüsten zu Menstruationsbeginn und bei depressiven Herbstverstimmungen.

Lass es dir schmecken- ohne schlechtes Gewissen!

 

Bleib gesund- deine Praxis Hahn- Chinesische Medizin 


Drucken   E-Mail